Cerro Castillo Nationalpark

Im Süden von Aysén, 64 Kilometer von der Stadt Coyhaique entfernt, befindet sich der Cerro Castillo Nationalpark, ein Naturschutzgebiet mit einer Fläche von 143 502 Hektar. Das Klima ist von polarem bis transandinen Kontinentalklima geprägt, mit Schnee im Winter.

Die hängenden Gletscher, die man dort vorfindet, bilden Lagunen aus türkisfarbenem Wasser, umgeben von Wäldern mit Bäumen und Sträuchern wie Lenga-Südbuche, Antarktischer Scheinbuche und Berberitzen, die eine einzigartige Landschaft zum Leben erweckt.

Ein perfekter Zufluchtsort für den schüchternen Huemul, den für Chile typischen Südandenhirsch. Wenn du aufmerksam bist kannst du vielleicht einige Exemplare in der Nähe von Portezuelo Ibañez, neben der Carretera Austral, beobachten. Von dort aus kannst du auch den majestätischen Cerro Castillo fotografieren.

Durch den Cerro Castillo Nationalpark streifen unter anderem auch Andenfüchse, Pumas, Guanakos und Patagonische Skunks. Das Reservat zeichnet sich jedoch nicht nur durch seine Tierwelt aus, sondern auch durch seine Wanderwege, die zu den beeindruckendsten der Welt zählen.

Darüber hinaus kannst du die Campingplätze des Parks für Ausflüge nach Cerro Castillo (2318 Höhe) und Cerro Las Cuatro Cumbres (2273 Höhe) nutzen. Der Wanderpfad beginnt in Horquetas und durchläuft das gesamte Massiv, bis man die Lagune Cerro Castillo erreicht, ein Ort, den man unbedingt sehen sollte.

Besuche die nahe gelegenen Städte Coyhaique, Puerto Ibáñez und Villa Cerro Castillo und schließe deine Reise nach Aysén mit einem Ausflug in den wunderschönen Cerro Castillo Nationalpark ab.

Bei uns ist
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
ºC TT
ºC HT