• Blog
  • DAS WUNDERBARE REICH DER PILZE IM HERBST IN CHILE

DAS WUNDERBARE REICH DER PILZE IM HERBST IN CHILE

: Chile Travel | : 19 April, 2021 | : Naturaleza ,

Der Wert des Reichs der Pilze wird heutzutage anerkannt und sie kommen in großen Teilen des chilenischen Territoriums vor! Wenn Sie gerne Fotos von der Natur machen, können Pilze ein sehr interessantes Objekt sein.

Aufgrund der Trockenheit vermehren sie sich nicht im Norden, aber ab der Gegend um Coquimbo bis in den Süden kann man eine große Vielfalt an Pilzen entdecken, besonders im Herbst und im Frühling. Deshalb möchten wir Sie heute einladen, mehr über dieses geheimnisvolle und faszinierende Reich zu erfahren.


Familie der Helmlingsverwandte, Araukanien, Chile
Foto:[@reino.fungii]

Jahrzehntelang falsch als Teil des Pflanzenreichs etikettiert, hat das Pilzreich darum gekämpft, als das gewertet zu werden, was es ist: eine eigenständige Gruppe von Organismen, die sich von Pflanzen ernähren und kein Chlorophyll besitzen.


Calocera Cornea, Laubholzhörnling
Foto[@reinofungichile]

Wissen Sie, warum sie so wichtig sind? Sie sind Teil des Kreislaufs der Natur und verantwortlich für den Abbau organischer Abfälle und sind somit die Verbindung zwischen alten und neuen Bäumen, indem sie die überschüssige Nährstoffe wieder in den Dienst anderer Organismen stellen. Dank des Pilzreiches geht nichts verloren!

Ein schönes Exemplar der Familie der Schwindlinge
Foto:[@reinofungichile]

Wussten Sie, dass es auf der ganzen Welt mehr als fünf Millionen Pilzarten gibt? Aber wir kennen nur etwa 15 % von ihnen, weshalb es so faszinierend ist, sie zu entdecken. Darüber hinaus finden wir sie in allen Umgebungen, wie Wüsten, Gebirgen, Ozeanen, sogar im Eis der Antarktis oder in der Luft, die wir atmen.

Es gibt sie in einer Vielzahl von Größen, mikroskopisch klein oder die ganze Flächen bedecken, in allen Farben und in allen Formen. Einige leben sogar nur wenige Minuten nach einem Regen, andere jahrelang. Da sie kein Licht zum Leben brauchen, neigen sie dazu, sich an dunklen und feuchten Orten zu vermehren.

Das Reich der Pilze, das im Herbst in unserem Land auftaucht

Topf-Teuerling oder Bleigrauer Teuerling (Cyathus olla), Valdivia, Chile
Foto[@reinofungichile/@felixcogumelo]

In Chile gibt es schätzungsweise mehr als fünftausend Arten von makroskopischen Pilzen, das heißt sie sind groß genug, dass wir sie betrachten können, und der Herbst ist die beste Zeit dafür.

Wagen Sie einen Spaziergang mit der Kamera in der Hand auf der Suche nach dem wunderschönen Reich der Pilze!

Cantillana-Höhenzug

Der erste Ort, den wir empfehlen, liegt 70 km von Santiago, der Hauptstadt Chiles, entfernt. Dort befinden sich die „Altos de Cantillana“, ein Gebirgszug, der 2015 zum privaten Naturreservat erklärt wurde. An diesem Ort gibt es Personen, die in der Erkennung der verschiedenen Arten des Reichs der Pilze geschult sind und Sie auf dem Patagual-Pfad führen können, einem der besten Wege, um verschiedene Arten zu entdecken.

Schmetterlingstramete Foto:[@reinofungichile]

Auf dieser Route werden Sie wahrscheinlich die Schmetterlingstramete betrachten können, die als besonders nützlich erkannt wurde und sich als Förderer des Immunsystems und Mittel gegen Krebs erweist.

Nationaler Botanischer Garten von Viña del Mar

Im Küstenbereich unseres Landes weist dieser Park eine enorme Vielfalt an Pflanzen, und deshalb auch, an Pilzen auf. Es ist eine Sehenswürdigkeit, weil das Reich der Pilze hier wie aus dem Nichts auftaucht und sie sind besonders im Herbst auf der zentralen Wiese dieses Gartens zu sehen.

Außerdem hat dieser Ort einen magischen Touch mit der Legende der Hexenkreise, Orte, an denen die Pilze einen Pilzring um einen Baumstamm bilden und die Legende besagt, dass in diesen Ringen die Hexen ihre Zeremonien abhielten, sagenhaft, finden Sie nicht?


Großer Blut-Helmling (Mycena haematopus) Chile
Foto [@reinofungichile]

La Campana National Park

113 km von Santiago entfernt, in der Gemeinde Hijuelas und Olmué, finden Sie diesen Schatz der Natur: den Nationalpark La Campana. Während Sie durch den Palmenhain von Ocoa wandern, einen der letzten natürlichen Wälder der Chilenischen Palme, einer endemischen Art Chiles, können Sie hier, eine große Vielfalt an korallenförmigen und Ständerpilzen finden.


Hongo Coral, Parque Nacional La Campana, Chile
Foto:[@ka_polyporal]

Die wertvollen Pilze von Valdivia und Patagonien
Im Süden unseres Landes empfehlen Experten für die Suche und Erforschung des Pilzreichs das Gebiet von Punucapa, das 19 km von Valdivia entfernt, am Westufer des Flusses Cruces liegt.

Hier finden Sie den klassischen Fliegenpilz, genannt Amanita muscaria, den Pilz der Schlümpfe, der mit Birken und Kiefern assoziiert wird.

Amanita Muscaria, Fliegenpilz
Foto:[@reinofungichile/@camilo.esparza.e]

Aber ganz Südchile ist ein Pilzparadies! Patagonien, berühmt für seinen natürlichen Reichtum, schenkt uns das ganze Jahr über ein Fest der Pilze, wobei der Herbst der Moment dieser Organismen ist.

Und wenn wir schon beim Essen sind, die Morcheln, aus der Gattung der Schlauchpilze, haben sogar ein Fest zu ihren Ehren, das jedes Jahr in der Stadt Villa Ortega, in der Nähe von Coyhaique, gefeiert wird.

Morcheln, dank ihres exquisiten Geschmacks gibt es heute ein nach ihnen benanntes Festival.
Foto:[@poloamuna]

Aber dieser Pilz ist nicht der einzige essbare. Es gibt auch andere leckere Arten, die im Herbst erscheinen, wie z.B. der „Grifola gargal“, ein bekannter chilenischer Pilz mit einem Mandelaroma.

Ist das Reich der Pilze nicht faszinierend? Wenn Sie das nächste Mal irgendwo in Chile spazieren gehen, öffnen Sie die Augen und schauen Sie, welche Arten Sie antreffen.


: Chile Travel

Chile Travel
Guía para descubrir los destinos excepcionales que se encuentran de norte a sur en Chile, compartiendo información y valiosos datos con todos los viajeros que aman su naturaleza indómita, paisajes llenos de contrastes y, por sobre todo, la calidez de su gente.

Guía para descubrir los destinos excepcionales que se encuentran de norte a sur en Chile, compartiendo información y valiosos datos con todos los viajeros que aman su naturaleza indómita, paisajes llenos de contrastes y, por sobre todo, la calidez de su gente.